Server-Wartungsarbeiten am 26. und 27.08.! An beiden Tagen sind keine Bewerbungen, Einschreibungen oder Anträge auf Immatrikulation sowie andere studentische Anwendungen (Rückmeldung, Immatrikulationsbescheinigungen etc.) möglich. Ab dem 28.08. stehen alle Funktionen wieder wie gewohnt zur Verfügung.

INNOVATIVES VORGEHEN

Als öf­fent­lich recht­li­che In­sti­tu­ti­on ist das IAF weder ge­winn­ori­en­tiert noch im ei­gent­li­chen Sinn wirt­schaft­lich tätig. Hohe Fachkompetenz und Flexibilität ermöglichen uns als zentrale Koordinierungsstelle die effiziente Umsetzung komplexer Entwicklungsprojekte aus einer Hand:

anwendungsorientiert - marktnah und häufig regionalbezogen – effizient – flexibel – interdisziplinär

Im Rah­men von Ko­ope­ra­tio­nen können wir so­wohl be­gut­ach­tend, be­glei­tend und be­ra­tend tätig wer­den. Gerne übernimmt die Hochschule Auf­ga­ben aus dem Ent­wick­lungs­be­reich und forciert innovative Lösungen bei Neuent­wick­lun­gen. In mehr­jäh­ri­gen For­schungs­vor­ha­ben ko­ope­riert die Hochschule mit In­dus­trie, Wirtschaft und öffentlichen In­sti­tu­tio­nen, um Pi­lot­pro­jek­te durch­zu­füh­ren oder um die Markt­nä­he neuer Kom­po­nen­ten und Sys­te­me zu de­mons­trie­ren.

Zahlreiche Varianten einer Zusammenarbeit sind hier möglich, wobei Ver­trau­lich­keits­schutz und Neu­tra­li­tät kenn­zeich­nend sind für ein öf­fent­lich recht­li­ches In­sti­tut wie uns. Ko­ope­ra­tio­nen mit uns sind zudem der Schlüs­sel zu För­der­gel­dern na­tio­na­ler wie in­ter­na­tio­na­ler Or­ga­ni­sa­tio­nen, die nur in Ver­bin­dung mit dem Part­ner Hoch­schu­le ak­qui­riert wer­den kön­nen.