Nachlese: Additive Fertigung - Chancen für eine Revolution in der Ingenieurswelt

Mit der Auftaktveranstaltung "Additive Fertigung - Chancen für eine Revolution in der Ingenieurswelt" traf man den Puls der Zeit, so dass in den fünf knackigen Vorträgen mit anschließender Diskussion das zentrale Thema "Was ist Realität, was Zukunftsmusik in der Additiven Fertigung?" rege weiter diskutiert wurde. Zusätzlich suchten im Anschluss viele Teilnehmer das einzelne Gespräch auch und vor allem mit den versierten Referenten und ließen so den Abend in einer ungezwungenen Atmosphäre ausklingen.

Das IAF der Hochschule Offenburg schließt mit dieser neuen Veranstaltungsreihe „Unternehmen Zukunft“ die Lücke zwischen Angewandter Forschung und dem Innovationsbestreben der Unternehmen. Die vielseitigen Kompetenzen und Laboreinrichtungen der Forschungsakteure der Hochschule bieten beste Voraussetzungen, um neue Technologien zu entwickeln und zugänglich zu machen. 

Ziel ist Unternehmer und Entwickler zusammenzubringen und so Impulsgeber für wichtige Entwicklungsschritte im industriellen Umfeld zu sein. 

Impressionen09032017_02.pdf3.5 M
Additive_Fertigung_01.pdf269 K

Zurück

vorheriger Artikel
nächster Artikel